Repertoire

Repertoire und Accessoires

Klassisch Orientalisch
Trommelsolo
Stocktanz
Säbeltanz
Schleier / Doppelschleier
Fächerschleier
Isis-Wings
Kerzentablett
Spanisch-Arabisch
Fantasy

Die Schleier und Doppelschleier sind mittlerweile als   traditionelle  Accessoires  angesehen.
Die Schleiertänze sind reine Fantasietänze ohne realen   historischen Hintergrund.
Die Wurzeln des heutigen Schleiertanzes liegen in Europa und  USA um das Ende des 18. Jahrhunderts.


Der Schwert- oder Säbeltanz hat seinen Ursprung wohl in Hochzeitszeremonien, wobei der Bräutigam sein Schwert als Symbol seiner Ehre an die Braut überreichte.
Sie war von nun an sinnbildlich für seine Ehre verantwortlich.
Die Tänzerin balanciert den Säbel und wirkt je nach Musik amazonenhaft und kämpferisch bis mystisch oder romantisch.


Die Stilrichtung Spanisch-Arabisch gehört ebenfalls zu  den Fantasietänzen.
Mit langen, weiten Röcken, Fächern und ähnlichen  Accessoires wird zu spanisch anmutender Musik  getanzt.
Elemente aus dem Flamenco können übernommen  werden, die meisten Tänzerinnen tanzen die  Choreografien aber auch hier barfuß. Spanisch-Arabisch  kann mit und ohne Zimbeln getanzt werden.

Isis-Wings sind Schleier, die den Flügeln der Isis nachempfunden wurden.

Durch ihre Größe und enorme Spannweite können zu romantischer Musik wunderschöne Bilder getanzt werden.



Beim Tanz mit dem Kerzentablett balanciert Selima ein Blumen-und Kerzenarrangement auf einem großen Teller.
Der mystische Tanz erfordert ein hohes Maß
an Isolationsvermögen und Feingefühl. Hier können außerdem noch Schleier und/oder Zimbeln kombiniert werden.
Die brennenden Kerzen kommen vor allem im Halbdunkeln sehr gut zur Geltung und werden gerne als Deko am Rande der Tanzfläche aufgestellt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.